Direkt zum Seiteninhalt

Unsere Geschichte

Beginn 1926
Der Grundstein für eine erfolgreiche Firmengeschichte wurde im Jahre 1926 von Friedrich Wisler gelegt. Der Urgrossvater vom jetzigen Besitzer Sascha Meier.
Ab 1948
Werner Meier der Schwiegersohn von Friedrich Wisler übernahm die Firma 1948 und führte die Firma bis zu seinem unerwarten Tod im Jahr 1974.
Ab 1974
Nach dem unerwarteten Tod von seinem Vater führte Peter Meier die Schreinerei als Einzelfirma weiter. Während dieser Zeit wuchs der Mitarbeiterstamm kontinuierlich an. Klassische Schreinerarbeiten wie Türen, Fensterbänke, Vorhangbretter, Parkettböcen, Schränke usw. wurden hergestellt.
Ab 1999
Nach der Ausbildung zum Dipl. Techniker TS Holztechnik tritt sein Sohn Sascha Meier als Sachbearbeiter in die Einzelfirma ein. Neuer Wind kommt auf und auch die Produktion verändert sich von Jahr zu Jahr. Vermehrt kommen Einzelanfertigungen wie Möbel und Küchen zum Sortiment.
2004 Gründung GmbH
Mit der Gründung der Meier Schreinerei und Innenausbau GmbH setzt das Familienunternehmen einen neuen Meilenstein in der Firmengeschichte. Sascha Meier übernimmt die Geschäftsführung und wird ein gleichberechtigter Partner.

Natascha Meier die Frau von Sascha Meier tritt 2005 in den Familienbetrieb ein.
Ab 2009
Mit der Gründung des TÜRENMEIER.CH Labels positioniert sich die Firma auf dem Markt als Türenhersteller.

Im Oktober 2009 wird unsere Produktion durch eine CNC-gesteuertes Bohr- und Fräsezentrum "scm Tech Z" ergänzt.
2015
Sascha Meier wird alleiniger Inhaber der "Meier Schreinerei und Innenausbau GmbH".
2016
Wir feiern das 90 jährige Firmenschaffen. Herzlichen Dank an unsere Mitarbeiter und Kunden für ihre langjährige Treue.
2017
Nach 90 Jahren konnten wir den alten Standort in Subingen Lebwohl sagen und durften den Betrieb in neue Räumlichkeiten umziehen.

Platzmangel war schon lange ein ständiger Begleiter der Firma. An der Derendingenstrasse 6 in Biberist konnten wir eine moderne Produktion einrichten. Die hellen und grosszügigen Räumlichkeiten werden von unseren Mitarbeiter geschätzt.

Der bestehenden Maschinenpark wurde ergänzt mit einem modernen Spritzraum für die Oberflächenbehandlungen. Unsere Mitarbeiter sind uns wichtig und so wurden rückenschonende Krane mit Vakuumsauger für die Hebung der Werkstoffe installiert.
Zurück zum Seiteninhalt